Das Pizza-Problem

Hallo Ihr Lieben! – Passend zum guten Start in den Morgen gibt es wieder eine kleine Rechenaufgabe:

Rudi Räudige ist beim Schulfest seiner Kinder als Pizzabäcker eingeteilt. Ich soll ihm helfen, zu ermitteln, zu welchem Preis er seine Waren anbieten kann. Für 100 Stück Pizza benötigt er Zutaten im Gesamtwert von EUR 179,80. Den Pizzaofen muss er mit Holzscheiten heizen, insgesamt wird er dafür EUR 11,90 ausgeben müssen. Für seine Arbeitszeit möchte er gesamt EUR 200,00 bekommen.

Wie hoch sind die Kosten für eine Pizza? Runde auf Cent. Und zu welchem Preis wird die Pizza verkauft, wenn auf jede Pizza 30 % aufgeschlagen werden sollen, die direkt an die Schule als Einnahme gehen? Der Verkaufspreis wird auf 10 Cent gerundet.

Lösung: 

Als Erstes müssen wir wissen, wie hoch die Kosten insgesamt sind: EUR 179,80 + EUR 11,90 + EUR 200,00 = EUR 391,70. Dividiert durch 100 Pizze ergibt das also EUR 3,92 sind die Stückkosten pro Pizza.

Wenn die Schule nun einen Aufschlag von 30 % auf die Stückkosten erhält, dann wird die Pizza um EUR 5,10 verkauft. Gerechnet haben wir mit einer Schlussrechnung: x EUR sind 130 %, wenn gilt: 100 % sind EUR 3,92. –> x = (3,92 x 130) : 100 –> x = 5,096. Wir runden auf 10 Cent und erhalten: EUR 5,10.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

*

code

Wird geladen
×