Eigene Buchhaltung – Die Vorteile

Ihr interessiert euch für Finanzmanagement und plant, eure eigene Buchhaltung zu starten? – Vielleicht habt ihr schon mit ein paar Freunden darüber geredet und Sätze gehört wie: „Aber warum möchtest du dir das alles überhaupt antun? Das kostet doch Zeit!“. Und natürlich stimmt das. Aber eine eigene Buchhaltung birgt viele Vorteile. 

Vorteil 1: Volles Finanzmanagement

Der größte Vorteil liegt natürlich auf der Hand: Wenn du alles, aber auch wirklich alles, über dein Geld weißt, hast du die volle Kontrolle über deine Finanzen. Du willst wissen, wie viel du im letzten Jahr eingenommen hast? – Check! Dich interessiert, wie viel du monatlich für Lebensmittel und wie viel für Freizeitaktivitäten „verbraten“ hast? – Kein Problem! Du willst wissen, wie viel du im nächsten Quartal ausgeben darfst, damit danach dein neues Traumauto in deiner Garage parkt? – Auch das siehst du mit einer ordentlichen Geldplanung und Buchhaltung auf einen Blick. Deine eigene Geldverwaltung sorgt aber auch dafür, dass …

 

Vorteil 2: Kein Kopf für Geldsorgen

… dir deine Finanzen nie über den Kopf wachsen. Da du grundsätzlich schon im Vorhinein geplant hast, was alles an Zahlungen auf dich zukommt und bereits genau weißt, wie du das alles finanzieren willst, brauchst du dich nachts nicht schlaflos von Seite zu Seite zu wälzen. Natürlich kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren. – Aber bis zu einem gewissen Grad hast du auch dafür mit regelmäßigen Ansparungen auf der „hohen Kante“ vorgesorgt. So bleibt dir mehr Zeit, dein Leben zu genießen. Und dich vielleicht auch noch besser auf’s Optimieren der Einnahmen zu konzentrieren. 😉 Du siehst schon: Deine Buchhaltung hat aber noch andere Vorteile.

Vorteil 3: Keiner kann dir einen Bären aufbinden

Je mehr du dich mit einem Thema beschäftigst, desto mehr wirst du unweigerlich auch darüber wissen. Ist ja kein wunder: Wenn du deine gesamte Freizeit mit dem Tunen von Gebrauchtwagen verbringst und Fachbücher über Öldruckkontrollleuchten deine Gute-Nacht-Lektüre darstellen, wirst du binnen kurzer Zeit zum Auto-Profi in deinem Bekanntenkreis aufsteigen. Nicht anders geht es dir, wenn du dich ab und an über Geld informierst. Auf dieser Website gibt es sogar einige Beispiele zu einfachen finanzmathematischen Themen. Sieh dir zum Beispiel einmal die Sparschwein-Mathematik an. Wenn du sogar selbst nachrechnen kannst, warum eine Investitionsmöglichkeit dir bares Geld in der Tasche lässt, während eine andere dich bald schon arm aussehen lässt, wird dir so schnell kein selbsternannter „Finanz-Guru“ etwas weißmachen können. Bildung ist der Weg zum Erfolg! Ein weiterer Vorteil deiner Buchhaltung ist:

Vorteil 4: Durchbrich ein Verhaltensmuster

Möglicherweise kommst du aus einer Familie, in der wenig über Geld (und wenn, dann nur über Schulden) geredet wurde. Verständlich, dass du deshalb eher an wenig Amüsantes denkst, wenn du „Euro“, „Dollar“ oder Ähnliches hörst. Kann es sein, dass du deshalb versuchst, so zu leben, als würde Geld kaum eine Rolle für dich spielen? Kann es weiters auch sein, dass in Wahrheit jeder zweite deiner Gedanken um deine finanzielle Zukunft kreist? Dass Geld also eigentlich dein Lebensinhalt ist?

Mal ehrlich: Das sollte es nicht sein! Da wir aber alle einen „Rucksack“ aus unserer Vergangenheit mittragen, ist es oft nicht so einfach, von heute auf morgen eine positive Einstellung zu bisher eher Negativem zu erhalten. Um so wichtiger ist es dann, erlernte Verhaltensmuster aufzubrechen: Du versuchst krampfhaft, nicht an die Miete für nächsten Monat und die Reparatur für die kaputte Waschmaschine zu denken? – Nimm Papier und Stift zur Hand, bringe Ordnung in deine Gedanken, überlege dir eine Lösung, wie du das alles finanziell auf die Reihe bekommst. Führe die Lösung durch und analysiere danach: Was kannst du beim nächsten Mal besser machen? Was hast du daraus gelernt? Was musst du ändern, um nie wieder in eine solche Situation zu kommen?

Du wirst sehen: Nach dem ersten Erfolg mit deiner eigenen Budgetierung wirst du ein wesentlich fröhlicheres Gesicht machen, wenn du an deine finanzielle Zukunft denkst. Das Beste daran aber ist: Je mehr Erfolgserlebnisse du hast, desto mehr Spaß macht deine Buchhaltung, desto mehr Möglichkeiten siehst du, noch mehr aus deinem Geld – und deiner Zeit! – herauszuholen. Das ist ein deutliches Plus an purer Lebensqualität!

Vorteil 5: SToppe Sinnlose Ausgaben

Du gehst einkaufen und denkst dir: „Mmh, die Haselnusscreme ist in Aktion … und die Pralinen auch … und an der Kassa gibt es noch Gutscheinkarten in Aktion … und dann könnte ich auch noch etwas dekoratives Krimskrams bei einem Flohmarkt auf dem Nach-Hause-Weg besorgen. – Das kostet doch alles kaum etwas!“ Leider ist das falsch gedacht. Denn gerade dieser kleinpreisige, unscheinbare … nennen wir ihn ruhig beim Namen: „Müll“ … reißt dir bestimmt auf lange Sicht ein riesiges Loch in deine Finanzen. Wenn du dir hingegen einen klaren Ausgabenplan vorgibst und dich konsequent daran hältst, vermeidest du sinnlose Käufe. Dafür hast du dann mehr Geld für wirklich Wichtiges zur Verfügung. Das glaubst du nicht? – Hier ein kleines Beispiel:

Du kaufst dir gerne auf dem Weg zur Arbeit einen Becher Kaffee um EUR 3,20. Das ist natürlich kein Geld, denkst du dir. Aber rechne einmal nach, wie viel dir nach 40 Berufsjahren übrigbleiben würde, wenn du das Geld auf ein Sparbuch statt in das Getränk investiert hättest ... EUR 30.080,00 - wenn man die Zinserträge noch nicht berücksichtigt!

Gerechnet haben wir das wie folgt: EUR 3,20 mal 5 Tage pro Woche mal 47 Arbeitswochen pro Jahr mal 40 Jahre. Wenn dich diese Vorteile deiner eigenen Buchhaltung noch nicht überzeugt haben, dann gibt es noch:

Das Killer-Argument: Die Zeit vergeht sowieso …

Natürlich könntest du den heutigen Abend statt mit dem Eintragen deines letzten Einkaufs auch mit Fernsehen verbringen. Und gerade dann, wenn du eben nicht nur ein paar Minuten später zu deiner Lieblings-Serie schalten kannst, sondern einmal ein kompletter Abend für die Planung deines nächsten Monatsbudgets draufgeht, fragst du dich unter Umständen: Warum soll ich meine Zeit mit meinen Finanzen verbringen? Es gibt doch Wichtigeres im Leben als Geld!

Das stimmt natürlich. Aber mit Geld geht alles leichter. Halte dir (oder deinen Kritikern) auch immer vor Augen, dass die Zeit sowieso vergehen würde, ob du sie nun mit Rechnungen eintragen oder einem Zeichentrick verbringst. Was hattest du, wenn du jahrelang am Feierabend nur in die Glotze geguckt hast? Hohe Stromrechnungen. Und was hast du, wenn du stattdessen produktiv warst? – Ein gut gefülltes Sparschwein; Wissen, das du weitergeben kannst und dessen Nutzen jedem einleuchtet; vielleicht sogar eine Geschäftsidee und ein Zusatzeinkommen neben deinem erlernten Beruf.

Die Zeit vergeht sowieso. Aber du hast in der Hand, was du mit ihr machst!

 

Schlagwörter: , , ,

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

*

code

Wird geladen
×